Menü

Perfood GmbH

Perfood GmbH

Millionen Freunde für die gesunde Ernährung

Das StartUp Perfood entwickelt personalisierte Ernährungsprogramme und digitale Therapien für verschiedene Erkrankungen. Seine wichtigsten Partner: Blutzuckersensoren, selbstlernende Algorithmen und Millionen Freunde im menschlichen Darm.

In mancher Hinsicht wäre es für die Gründer von Perfood sicher einfacher gewesen, bunte Flip-Flops in einem Onlineshop zu verkaufen. „Deutsche Investoren lieben simple Geschäftsmodelle, die sie sofort verstehen“, erzählt Geschäftsführer Dominik Burziwoda, der sich als Betriebswirt um die Finanzen, den Vertrieb und das Marketing des Unternehmens kümmert. In die Geschäftsidee von Perfood mussten die Kapitalgeber vor ihrem Geld erst einmal etwas Zeit investieren: Das Digital- Health-StartUp bewegt sich an der Schnittstelle von Medizin, Mikrobiologie und künstlicher Intelligenz; das Team besteht fast ausschließlich aus Ärztinnen und Ärzten sowie Fachleuten für Ernährung, Bioinformatik und IT-Entwicklung.

Stabiler Blutzucker, mehr Wohlbefinden

Gegründet wurde Perfood 2017 aus einem Forschungsprojekt an der Universität Lübeck heraus. „Unsere Mediziner hatten herausgefunden, dass ein stabiler Blutzuckerspiegel nach dem Essen viele Prozesse im Körper positiv beeinflusst – und sie haben sich gefragt, ob man nicht ein Produkt entwickeln könnte, das für jeden Menschen individuell seine optimalen Mahlzeiten ermittelt“, so Dominik Burziwoda. Mithilfe von selbst gekauften Blutzuckersensoren am Arm erprobten die vier Gründer ihre Ideen und entwickelten das Ernährungsprogramm MillionFriends. In einem 14-tägigen Programm messen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Blutzucker, parallel werden die persönlichen Darmbakterien analysiert. So finden die Teilnehmenden heraus, ob sie morgens eher Haferflocken oder Cornflakes essen sollten, ob sie eher der Protein- oder Fetttyp sind und ob das Stück Lieblingsschokolade „top“ oder „flop“ für ihren Blutzuckerspiegel ist. Mittlerweile haben Tausende von Personen teilgenommen und Perfood wertvolle Daten für die Weiterentwicklung der Algorithmen geliefert. Dass das Programm auf so großes Interesse stoßen würde, war anfangs alles andere als sicher: „Die Leute haben zu uns gesagt: ‚In 100 Jahren wird euch niemand freiwillig Stuhlproben zuschicken und sich so einen Sensor an den Arm tackern!‘“, lacht Dominik Burziwoda. Doch schon bald gewann das StartUp verschiedene Gründerpreise und -stipendien und konnte finanzkräftige Business Angels für sich begeistern.

Therapien für Migräne, Zysten oder Krebs

Längst hat Perfood nicht mehr nur ein Programm für Abnehmwillige im Portfolio, sondern forscht intensiv an digitalen Therapien für Zivilisationskrankheiten. „Die individuelle Blutzuckerantwort nach dem Essen beeinflusst nicht nur das persönliche Körpergewicht und Wohlbefinden, sondern tausende von Erkrankungen, von Diabetes über Migräne bis hin zu Tumorerkrankungen“, erklärt der 38-jährige Geschäftsführer. In Kooperation mit Kliniken und Forschungsinstituten führt Perfood Studien durch, die nichts Geringeres zum Ziel haben, als die fundamentalsten Gesundheitsherausforderungen unserer Zeit zu bekämpfen. Unter dem Namen „sinCephalea“ wird gerade eine der ersten digitalen Gesundheitsanwendungen zur Migräneprophylaxe in Deutschland zugelassen. Ein weiteres Förderprojekt beschäftigt sich mit dem polyzystischen Ovarialsyndrom, der häufigsten Ursache für weibliche Unfruchtbarkeit. Der Markt für die Perfood-Entwicklungen ist riesig, allein in den USA, China, Kanada und Nordeuropa könnten 1,8 Milliarden Betroffene von den digitalen Therapien profitieren. Bereits in den letzten Jahren wuchs das StartUp jährlich um 500 Prozent. Was das Perfood-Team am stärksten antreibt, ist die Verbesserung der Lebensqualität, die sonst oft nur durch die Einnahme starker Medikamente gelingt. „Viele Menschen haben durch ihre Erkrankungen einen enormen Leidensdruck“, berichtet Dominik Burziwoda. „Wenn zum Beispiel deren Migräneattacken verschwinden, nur weil sie morgens anders frühstücken, ist das ein wahnsinniges Erfolgserlebnis für uns!“

Unternehmen: Perfood GmbH
Unternehmenssitz: Lübeck
Gegründet: 2017
Gründungsmitglieder (Foto v. l. n. r.): Dr. med. Thorsten Schröder (Internist, Ernährungsmediziner), Dominik Burziwoda (Betriebswirt), Prof. Dr. med. Christian Sina (Internist, Gastroenterologe, Ernährungsmediziner), Dr. med. Christoph Twesten (Ernährungsmediziner)
Tätigkeitsbereich: Produktlösungen für personalisierte Ernährung, individuelle medizinische Ernährungstherapie und Prävention
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: ca. 20 (Voll- und Teilzeit, freie Mitarbeit)

Sie wollen auch Partner im Partnerprogrmm "Schleswig-Holstein. Der echte Norden." werden? Dann bewerben Sie sich hier!

Nach oben scrollen