Menü

"Im echten Norden studieren": Europa-Universität Flensburg

  • Foto: Christina Kloodt/EUF
Europa Universität Flensburg

Europa-Universität Flensburg

Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

Tel.: 0461 805 02
www.uni-flensburg.de

Zentrale Studienberatung

Tel.: 0461 805 2193
studienberatung@uni-flensburg.de

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.

Allgemeine Vorstellung

Deutschlands nördlichste Universität liegt an einem grünen Campus mitten im deutsch-dänischen Grenzgebiet. Seit 2014 heißt sie „Europa-Universität Flensburg“ (EUF) und baut den interdisziplinären Europa-Schwerpunkt sowie die Internationalisierung kontinuierlich aus. Seit knapp 30 Jahren arbeitet die EUF eng mit der dänischen Syddansk Universität zusammen, gemeinsame Studiengänge inklusive.

Gegenwärtig studieren an der EUF etwa 6.300 Studierende in 16 Studiengängen. Sie werden von knapp 350 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen und etwa 90 Professorinnen und Professoren betreut. Zwei weitere Lehr- und Forschungsschwerpunkte der Universität sind Bildungswissenschaften/ Lehrkräftebildung und Transformation/Nachhaltigkeit.

Studiengänge/Studium

Der Einstieg ins Studierendenleben startet an der Europa-Universität Flensburg (EUF) mit einem Bachelor in Bildungswissenschaften, European Cultures and Society oder International Management. Die Lehramtsausbildung kann im Master anschließend für alle Schulformen fortgesetzt werden. Aber auch Masterstudiengänge in Bildungs-, Europa- und Wirtschaftswissenschaften sowie den Bereichen Transformation und Nachhaltigkeit bieten weitere Möglichkeiten.            
Studiengänge auf einen Blick
Uni, Stadt und Studienangebot in Filmen

Was zeichnet den Campus aus

Das grüne, großflächige und in Teilen naturnah gestaltete Campusgelände der EUF liegt unweit der Stadtmitte Flensburgs.  Mit dieser ist es  u.a.  durch gut ausgebaute Fahrradinfrastruktur verbunden. Insbesondere an sonnigen Tagen ist der Campus Lern-, Forschungs- und wertvoller Erholungsraum. Rund 10. 000 Studierende sind in und zwischen verschiedenen barrierefreien Gebäuden sowie auf den vielen Rasenflächen unterwegs, denn die Europa-Universität teilt sich den Campus mit der Hochschule Flensburg.

Blick in die Zentrale Hochschulbibliothek Flensburg Foto: Christina Kloodt/EUF
Musik studieren an der EUF - klingt großartig! Foto: Christina Kloodt/EUF
Technische Bildung ist Teil der menschlichen Kultur Foto: Christina Kloodt/EUF

Forschungsschwerpunkte 

Die EUF hat drei zentrale Forschungsschwerpunkte: bildungswissenschaftlich wird sowohl im Bereich schulischer Bildung als auch erziehungswissenschaftlich geforscht. Den zweiten Schwerpunkt bilden die Europawissenschaften. Beide Bereiche sind durch die profilgebenden Forschungszentren ZeBUSS und ICES strukturell institutsübergreifend verankert. Der dritte wesentliche Forschungsbereich ist das Forschungsfeld Nachhaltigkeit und Transformation – hier wird ein Forschungszentrum aktuell aufgebaut.

Forschungszentren der EUF

  • Zentrum für Bildungs-, Unterrichts-, Schul- und Sozialisationsforschung (ZeBUSS
  • Interdisciplinary Centre for European Studies (ICES)
  • Norbert Elias Center (NEC)

Im Verbund mit der Hochschule Flensburg 

  • Dr. Werner Jackstädt-Zentrum (DWJZ
  • Zentrum für Nachhaltige Energiesysteme (ZNES)

Internationales

Weltoffenheit und Internationalität gehören zu Lehre, Forschung und dem Campusleben der EUF. Studierende und Lehrende aus über 90 Nationen sind hier anzutreffen. 

Englischsprachige Lehrveranstaltungen und Studiengänge sowie ein dreisprachiger Bachelorstudiengang sind Teile des angebotenen Studienprogramms. Mit Herbst- und Frühjahrssemestern passen die Semesterzeiten der EUF zu jenen ihrer über 100 Partnerhochschulen in der ganzen Welt.

Unterstützung von Ausgründungen/Kooperationen

An der Europa-Universität Flensburg wird Praxisnähe großgeschrieben. Im Zentrum stehen dabei Kooperationen mit regionalen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen sowie Kooperationen mit Hochschulen. Darüber hinaus wird die Start-up-Szene von der EUF unterstützt.

Foto: Christina Kloodt/EUF

Besonderheiten

  • Lehramtsausbildung für alle Schulformen
  • Hoher Praxisanteil von Beginn an
  • Interdisziplinärer Europa-Schwerpunkt
  • Internationale Semesterzeiten
  • (Auslands-)Mobilität im Studium
  • Klimacampus

Gute Gründe für die Hochschule

  • Gutes Betreuungsverhältnis
  • Familiäre Atmosphäre
  • Hoher Praxisanteil von Studienbeginn an
  • Maritimes Flair der Hafenstadt Flensburg
  • Strandreiche Umgebung

Sie möchten auch Partner im Partnerprogramm "Schleswig-Holstein. Der echte Norden." werden und an derartigen Aktionen teilnehmen?

Dann bewerben Sie sich einfach oder schicken eine Mail an partnerprogramm@wtsh.de

Nach oben scrollen